main product image

Mavros

Unser bestes Kupfer Lautsprecherkabel, erhältlich als reguläres Stereo-Kabel oder in 2-4 oder 4-4 Konfiguration

GRUN Geschlossenes Erdungssystem

Ein überragendes Lautsprecherkabel für echte High-End Anlagen.

Erfahren Sie hier mehr

Das Mavros Ultra ist ein ultra schnelles, extrem breitbandiges Verbindungskabel zur Vervollständigung von High-End Systemen für maximale Qualität in der Signalübertragung.

Für das Mavros werden höchst reine OCC Kupfer Leiter verwendet. OCC steht für Ohno Continuous Casting und bezeichnet einen speziellen Herstellungsprozess. Benannt wurde dieser nach seinem Erfinder Professor Atsumi Ohno, der in den späten 1970iger Jahren Herausfand, dass durch eine Erhöhung der Temperatur der Gussform, über die Temperatur des geschmolzenen Kupfers, bei direkter Abkühlung nach dem Ziehen ein lang gezogener, höchst reiner Kupfer Kristall (99,99997%) herzustellen ist.

Diese höchst reinen monokristallinen Leiter werden in Form vieler Litzen, die jeweils von einzelnen massearmen mikroporösen PTFE (Teflon™) Isolatoren umfasst sind, verdrillt, um elektromagnetische Interferenzen zu minimieren. Die vier einzelnen Leiter sind dann in Baumwolle gelagert und von einer zusätzlichen Schicht Papier umgeben. Letztlich ist das Kabel mit PVC und einem schwarzen Baumwollgewebe eingefasst.

Bei den Bi-wire 2-2 und 2-4 Konfigurationen gibt es zwei weitere Leiter für den Mitten- und Hochton-Bereich, für eine noch stabilere und offenere Stereo Abbildung.

Die absolute Detailverliebtheit und die Kombination aus Materialien und Verfahrensweisen bei der Herstellung, führten mit dem Mavros zu einem Lautsprecherkabel, welches von Hifi-Redakteuren als „das beste Kabel, was sie je gehört haben“ oder „eins der aller, aller besten“ beschrieben wird.

Unser Ziel ist es, Kabel ohne „Eigenklang“ und somit ohne Verzerrung des eigentlichen Klanges zu entwickeln. Das Mavors wurde gebaut um förmlich in Ihrer Anlage zu verschwinden und die gesamte eigentliche Performance Ihren Komponenten zu überlassen. Bitte beachten Sie, dass das Mavors erst nach einer gewissen Einspielzeit die gewünschte und versprochene Performance liefert.

Technologie & Spezifikationen

Steckerart

Ultra Chinch

Mehr lesen

Leitermaterial

OCC

Mehr lesen

Dielektrisches Material

PTFE

Mehr lesen

Konstruktion

Twin Multicore

Mehr lesen

Konstruktion Twin multicore dual drain
Material OCC
Dielektrikum Microporous PTFE (Teflon™)
Abschirmung Geflecht + Mylar™, 100%
Kapazität 48.92 pF/m
Induktivität 0.7256 µH/m
Widerstand 0.0181
VOP 0.81
Durchmesser 9.8mm

Internationale Reviews

  • HiFi News

    Mavros Ultra Chinch

    This is a supremely well-balanced cable with a standard of construction and finish to match.

    Atlas’s Asimi Ultra had already dispelled the myth that all silver cables sound ‘bright’ but the copper-infused Mavros Ultra succeeds in sounding smoother still. It helps instil a settled quietness to musical backgrounds, the system sounding free of grit and grain and yet not so luxuriant or sweet that the shimmering edge of percussion or brass is polished away.

  • HiFi World

    Mavros Ultra Chinch

    The ability of the interconnect to combine speed with such composure resulted, time and again, in a stellar musical performance.

    Naturally, Atlas recommends the use of its Mavros interconnects with its Mavros speaker cable. With both in place the system took on a whole new dimension, offering greater space, depth, dynamics and fluidity. These new Mavros cables from Atlas have the uncanny ability to sound fast yet relaxed, detailed yet refined, fluid yet composed.

  • HiFi World

    Mavros Ultra Chinch

    The confidence of the cables, in terms of presentation, is quite remarkable.

    What is remarkable about these cables is how much detail is presented without having to ramp up the upper mids to bright levels. The confidence of the cables, in terms of presentation, is quite remarkable.

the performance connection

Wir sind fast wie eine Art Ingenieurbüro. Wir hören bei der Entwicklung unserer Produkte nicht nur ganz genau hin, sondern wir hören, testen, messen und hören dann nochmal. Besuchen Sie einen der folgenden Links um noch mehr zu erfahren.